Olympic Games

Patrick Fischer kann bei diesem Turnier auf drei Torhüter, acht Verteidiger und 14 Stürmer zählen.

Monika Majer / RvS.Media

Die Schweizer Nationalmannschaft trifft sich am 30. Januar zur ersten Etappe der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele im OYM-Zentrum in Cham. Sie wird am 2. Februar nach Peking fliegen.

Im Vorfeld des Turniers haben die Schweizer auch zwei Testspiele angesetzt. Eines davon findet am 1. Februar in der Schweiz gegen Kanada statt (keine Zuschauer erlaubt), das andere am 7. Februar in Peking gegen Finnland.

Das Aufgebot der Schweiz für die Olympischen Spiele 2022 in Peking

Torhüter (3): Reto Berra (HC Fribourg-Gottéron), Leonardo Genoni (EV Zug), Joren van Pottelberghe (EHC Biel)

Verteidiger (8): Santeri Alatalo (HC Lugano), Raphael Diaz (Fribourg-Gottéron), Michael Fora (HC Ambri-Piotta), Romain Loeffel (HC Lugano), Christian Marti (ZSC Lions), Mirco Müller (HC Lugano), Ramon Untersander (SC Bern), Yannick Weber (ZSC Lions).

Stürmer (14): Andres Ambühl (HC Davos), Sven Andrighetto (ZSC Lions), Christoph Bertschy (Lausanne HC), Enzo Corvi (HC Davos), Gaëtan Haas (EHC Biel), Fabrice Herzog (EV Zug), Grégory Hofmann (EV Zug), Denis Hollenstein (ZSC Lions), Denis Malgin (ZSC Lions), Simon Moser (SC Bern), Killian Mottet (Fribourg-Gottéron), Sven Senteler (EV Zug), Dario Simion (EV Zug), Joël Vermin (Genève-Servette HC).

( 18. Januar 2022 | vae )