Champions Hockey League

Das Hauptanliegen für die Champions Hockey League nächste Saison ist, dass es keine Reisebeschränkungen für die Clubs geben wird.

Die CHL könnte auch später als im Oktober beginnen.
swisshockeynews.ch

Wie Monika Hess, die Kommunikationsdirektorin der Champions Hockey League, gegenüber 20 minuti erklärt, könnte sich der Start der CHL noch verschieben: "Wir wollen am 16. Oktober beginnen, aber wir sind eigentlich sehr flexibel", sagt sie. "Mit dem neuen Format könnten wir es uns auch leisten, erst im November anzufangen", sagt sie.

Aufgrund des Coronavirus hat sich das Format für die bevorstehende Champions Hockey League-Kampagne geändert. In der kommenden Saison werden die 32 qualifizierten Mannschaften im K.o.-System spielen.

Ob Fans zugelassen werden, ist nicht das Hauptanliegen der CHL: "Die Zuschauer sind sehr wichtig, wir würden uns freuen, wenn sie Teil der Show sein könnten, aber sie sind nicht unverzichtbar. Im Moment konzentrieren wir uns auf die Mannschaften und auf die Spieler", sagt sie zu derselben Quelle. Die Bedeutung: "Es wird entscheidend sein, allen Mannschaften zu garantieren, dass sie problemlos von Arena zu Arena reisen können".

( 2. Juni 2020 | vae )
Something wrong? Then please let us know by sending us an e-mail. Thank you!

What's hot on SHN?

SWISS LEAGUE

GCK Lions verpflichten fünf neue Spieler

08 Juli 2020 - 11:16

Latest blogs & podcasts

NHLvsNLA PODCAST

Episode 92: Goldigi Ziite

27 Juni 2020

© swisshockeynews.ch 2013-2020