National League

Wie La Liberté berichtet, hat der Torhüter wohl die grössten Chancen beim EHC Biel, HC Ambrì-Piotta oder beim HC Lugano.

Ludovic Waeber verlängert seinen Vertrag bei Fribourg sehr wahrscheinlich nicht.

Biel beobachtet den Goalie bereits, wie Martin Steinegger zugibt: "Wir beobachten ihn. Er befindet sich auf unserer Liste potenzieller Spieler, die wir anstellen könnten, wenn wir uns für einen jungen Schweizer statt für einen ausländischen Torhüter entscheiden."

Ludovic Waeber gesteht gegenüber La Liberté ein, dass er bereit sei, seinen Heimatclub ​​​​​​ für ein anderes Team in der National League oder auch der Swiss League zu verlassen. Wenn er auch nicht sofort eine Lösung finden will, hofft er dennoch vor Weihnachten zu wissen, wohin seine Reise gehen wird.

Auch Frank Stettler (Freiburger Nachrichten) schreibt, dass Waeber sich nach einem neuen Team umschaue, weil der Goalie glaubt, dass er einen berechtigten Anspruch auf einen Platz in der National League hat.

Waeber gab sein Debüt mit den Drachen in der NL vor zwei Jahren. Insgesamt spielte er 32 Partien für sie. In der laufenden Saison hat der 23-Jährige eine Abwehrquote von 93.2% vorzuweisen und erhielt in zwei Spielen durchschnittlich 1.44 Gegentore.

( 14. Oktober 2019 | est )
Something wrong? Then please let us know by sending us an e-mail. Thank you!

What's hot on SHN?

© swisshockeynews.ch 2013-2020