Disciplinary

Zusätzlich muss der Finne eine Busse in der Höhe von CHF 5'400.- begleichen.

Monika Majer / RvS.Media

Im Spiel vom vergangenen Samstag zwischen dem HC Lugano und dem Lausanne HC waren acht Minuten gespielt, als LHC-Stürmer Miikka Salomäki seinen Gegenspieler Oliwer Kaski mit einem Check am Kopf traf. Für diese Aktion erhielt er eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Für das gestrige Spiel des LHC wurde er vorsorglich gespielt, nun hat die Liga den Stürmer aus Finnland für insgesamt drei Spiele gesperrt. Eine Spielsperre hat er daher bereits abgesessen. Zusätzlich erhielt er eine Busse in der Höhe von CHF 5'400.-.

( 26. September 2022 | rwy )