Champions Hockey League

Die Eigentümer der Champions Hockey League trafen sich heute virtuell zur Generalversammlung.

Weniger Teams ab 2023 in der CHL.
swisshockeynews.ch

Die Eigentümer haben sich auch auf eine neue Vereinbarung bis 2028 geeinigt. Dies hat es der CHL erlaubt direkt nach der GV eine neue Vereinbarung mit Marketingforma Infront abzuschliessen. Diese ist ebenfalls bis 2028 gültig.

Die Eigentümer haben sich auch dafür ausgesprochen die Zahl der teilnehmenden Teams von 32 auf 24 zu reduzieren. “Die CHL hat den neuen Vertrag mit Infront unter der Voraussetzung ausgehandelt, dass die Anzahl Teams reduziert wird und so mehr Qualität auf dem Eis entsteht und mehr Exklusivität geschaffen wird. Dies wird auch zu einer grösseren finanziellen Prämie der teilnehmenden Teams führen", sagt CHL-Präsident Peter Zahner.

Bezüglich den Finanzen konnte CEO Martin Baumann ein "zufriedenstellendes Resultat" präsentieren. Zwar habe der Wechselkurs sich in diesem Jahr nicht für sie entwickelt, aber dennoch konnte man die Saison 2019/20 mit einem kleinen Gewinn abschliessen.

( 9. Juni 2020 | fwe )
Something wrong? Then please let us know by sending us an e-mail. Thank you!

What's hot on SHN?

NATIONAL LEAGUE

Verteidiger Noah Schneeberger trainiert mit den Lakers

03 August 2020 - 9:02
SWISS LEAGUE

Vier Spieler mit Tryout im Training beim EHC Olten

03 August 2020 - 14:25
NATIONAL LEAGUE

Namhafte Gäste im Eistraining der Lakers

04 August 2020 - 9:36

© swisshockeynews.ch 2013-2020