National League

Sportchef Petr Svoboda hat Licht ins Dunkel gebracht und in einem Interview mit 24 heures mehrere Transfers bekanntgegeben.

Lausanne HC holt mehrere neue Spieler.
Robert Hradil / RvS.Media

Nach den Gerüchten der letzten Monate, ist nun endlich die Bestätigung da: Goalie Viktor Östlund kommt für ein Jahr aus Ambrì, Verteidiger Andrea Glauser für zwei Jahre von den SCL Tigers und die Stürmer Benjamin Baumgartner für vier Jahre von Davos, Jason Fuchs für vier Jahre von Biel und Fabio Arnold für zwei Jahre von Winterthur. Sie alle kommen auf die nächste Saison alle neu zum Lausanne HC.

Dazu hat Svoboda auch bestätigt, dass der Vertrag von Ronalds Kenins um fünf Saisons verlängert wird und der von Aurélien Marti um deren vier weiteren Jahren. Auch Kristian Suleski und die Stürmer Emilijus Krakauskas, Dominic Volejnicek und Marco Cavalleri bleiben mit neuen Einjahresverträgen in Lausanne.

Ebenfalls hat Svoboda die Abgänge von Benjamin Antonietti, Etienne Froidevaux, Libor Hudáček, Rihards Puide, Vladímir Roth und Noah Schneeberger verkündet. Die Situationen von Brian Gibbons, Charles Hudon und Justin Krueger, deren Verträge auslaufen, sind noch ungeklärt.

Denis Malgin seinerseits hofft für kommende Saison einen neuen Vertrag in der NHL zu bekommen. Der 24-Jährige wird demnächst zu den Toronto Maple Leafs stossen und mit ihnen die laufende Saison zu Ende spielen.

Als Randnotiz gibt der Sportchef gegenüber 24 heures auch bekannt, dass Mark Barberio an der Schulter operiert werden muss, wegen eines Problems, das seit letztem Herbst besteht. Danach wird er den Sommer in der Schweiz verbringen, um sich zu erholen.

( 28. April 2021 | fwe I Fehler melden )

Werde Teil von swisshockeynews.ch!

Wir sind stets auf der Suche nach passionierten Hockeyfans, die Teil von swisshockeynews.ch sein wollen. Komm in unser Team und hilf mit, unser Projekt auf die nächste Stufe zu heben.