National League

Die CEOs der National League sprachen in einer zweitägigen Klausur in Kemmeriboden-Bad auch über die Zukunft der Liga.

Die National League-CEOs treffen sich im Emmental.
swisshockeynews.ch

Die Clubs appellieren an den Bundesrat, an ihrer nächsten Sitzung einen ausgewogenen Entscheid zu treffen: "Unter der Voraussetzung, dass die Schutzkonzepte in den Arenen eingehalten werden, sollten Spiele mit mehr als 1000 Zuschauern möglich sein. Rund 4000 Arbeitsplätze allein in der National League sind sonst gefährdet."

Der Bundesrat wird am 12. August erneut eine Sitzung abhalten. Auf der Traktanden­­liste steht die 1000-Zuschauer-Grenze. Wie die Berichte der letzten Tage gezeigt haben, neigen auch die Kantone angesichts der gestiegenen Fallzahlen eher zur Vorsorge und wollen vorerst an den geltenden Regeln festhalten.

Klaus Zaugg (Watson) berichtete bereits am Mittwoch, dass sich die zwölf National League-CEOs am Donnerstag und Freitag im Emmental treffen werden, um Fragen zur Zukunft der Liga zu diskutieren. Wie der Direktor der National League und der Swiss League, Denis Vaucher, in der Medien­mitteilung ausführt, haben sie zwar Gespräche geführt, aber keine formellen Entscheidungen getroffen. Sie werden diesen Entwicklungs­prozess bis Ende 2020 fortsetzen.

( 31. Juli 2020 | vae )

Something wrong? Then please let us know by sending us an e-mail. Thank you!

What's hot on SHN?

NATIONAL LEAGUE

Frick und Moser bei ihren Clubs kurz vor Vertragsverlängerung

19 September 2020 - 10:55
SWISS LEAGUE

HCB Ticino Rockets müssen bis Freitag in Quarantäne

19 September 2020 - 11:10

Latest blogs & podcasts

NHLvsNLA PODCAST

Episode 94: Too big to fail?

17 September 2020

© swisshockeynews.ch 2013-2020